Birgit Langer
Birgit Langer

Stadtbergenweg 8
8280 Fürstenfeld
Telefon: +43 3382-53905
3x in Deiner Nähe

Jetzt geöffnet

Mo-Fr: 07:30-18:00 Uhr
Sa: 07:30-17:00 Uhr
So: 09:00-11:00 Uhr
Anfahrt

Ernte jetzt Dein frisches Gemüse

Gartentipps im Juli

Juli

Gartentipps im Juli

Der Sommer hat seinen Höhepunkt erreicht – überall blüht es! Du kannst die Früchte deiner Arbeit ernten oder dich im Schatten auf einer Hängematte von der Arbeit erholen.

Sommerzeit = Erntezeit

Selbst geerntetes Obst lässt sich schnell zu leckeren Quarkspeisen, Milchshakes oder Kuchen verarbeiten. Wenn du viel ernten konntest, kannst du die Früchte sogar zu Marmelade oder Kompott verarbeiten oder einfrieren, um dir ein Stückchen Sommer für den Winter aufzuheben. Aus Tomaten und anderem Gemüse kannst du leckere Saucen, Aufläufe oder Chutneys machen.

Reiche Tomatenernte durch die richtige Pflege

Tomaten brauchen viel Wasser und unseren …da blüh‘ ich auf! – Tomatendünger, aber auch Sonne und Wärme. In kühlen, regnerischen Zeiten kommt es oft zu Blatt- und Fruchtfäulnis. Du kannst hier vorbeugend Abhilfe schaffen, indem du einen Regenschutz in Form eines lichtdurchlässigen, luftigen Überbaues errichtest. Zu den regelmäßigen Pflegemaßnahmen gehört vor allem das Ausbrechen der Seitentriebe in den Blattachseln, auch Geiztriebe genannt. Wenn ihr das nicht macht, wuchern die Pflanzen und haben deutlich weniger Früchte.

Wasser, Wasser, Wasser

Das regelmäßige Gießen gehört zu den wichtigsten Pflegearbeiten im Sommer. Beim Wässern solltest du darauf achten, dass du möglichst direkt über dem Wurzelbereich gießt. Außerdem ist es wirkungsvoller ein- bis zweimal pro Woche die Erde großzügig zu gießen, als den Pflanzen regelmäßig kleine Wassermengen zu geben. Bei geringem Gießen kann das Wasser an der Oberfläche schnell verdunsten und so bleibt nichts für die tiefer gelegenen Wurzeln übrig.

Ein nasser Garten am Abend zieht Schnecken wie ein Magnet an und fördert die Ansiedlung von Pilzkrankheiten, also immer nur morgens gießen.

Denk dran: Viele Tiere haben bei heißem Wetter auch Durst. Stell für sie eine Tränke in einem schattigen Gartenbereich auf.

Richtige Sommerdüngung und Pflege

Im Juli ist es wichtig, Sommerblumen, Rosen, Kräuter, Obst und Stauden noch einmal zu düngen. Achte darauf, den Dünger auf feuchten Boden zu geben (am besten nach dem Gießen) und arbeite ihn dann leicht ein. Nährstoffe im Juli fördern bei Kern- und Steinobst die Entwicklung der Blütenknospen für das nächste Jahr, die sich bereits jetzt bilden.

Entferne kontinuierlich bei den Pflanzen die welken Stellen, sodass sie immer wieder neue Blüten bilden können.

Üppig grüner Rasen auch im Sommer

Auch dein Rasen benötigt im Sommer Wasser. Gieße ihn früh morgens oder am späten Nachmittag, damit er nicht verbrennt. Deshalb solltest du ihn im Sommer auch nicht zu kurz schneiden. Dünge den Rasen an bewölkten Tagen mit unserem …da blüh‘ ich auf! – Rasendünger und dein Rasen wird es dir mit tiefgrüner Farbe und dichtem Wuchs danken.